» christsein-heute.de  » Impulse 
  1. Impulse

    Gottes Willen zu erkennen, ist nicht schwer

    „Die Frage nach Gottes Willen für mein Leben ist die konsequente Umsetzung der Jesus-Nachfolge.“ Diese Kernaussage erklärt FeG-Pressesprecher Dietrich Ebeling und schreibt, was ihm auf der Suche nach Gottes Willen geholfen hat.

  2. Impulse

    Blackout – Morgen ist es zu spät

  3. Impulse

    Was mich an Jesus fasziniert?

    Altpräses Peter Strauch antwortet persönlich

  4. Impulse

    Was sagen uns die Zahlen?

    Eine differenzierte Sicht auf Bekehrungs und Taufstatistiken im Bund FeG

  5. Impulse

    Antworten finden, die verstanden werden

    Fachmann für Kommunikation Andreas Junge im Porträt

  6. Impulse

    Eine Wetterfee spricht über Gott

    Marika Williams im Porträt

  7. Impulse

    Nicht immer perfekt

    Wege im Vertrauen auf Gott - Ellen Nieswiodek-Martin im Porträt

  8. Impulse

    Weniger Gehirn, mehr Gefühl

    Diskussionsrunde "Hart aber fair" Next generation – next church: Ich bin dann mal weg! Viele Gemeinden wollen lebendige Gemeinde sein und gestalten. Und dann wandern Jugendliche doch ab zu Hillsong oder ICF oder bleiben ganz weg. Welche Wege gehen wir als Freie evangelische Gemeinden?

  9. Impulse

    Ein Mann war nicht beteiligt

    Gibt es neben wahr und falsch eine dritte Ebene, „nur im Glauben als wahr erkennbar“? Müssen wir zwischen „Wirklichkeit“ und „Glaubenswirklichkeit“ unterscheiden lernen? Prof. Dr. Julius Steinberg, Alttestamentler an der Theologischen Hochschule Ewersbach, beantwortet diese Fragen am Beispiel der Jungfrauengeburt von Jesus Christus.

  10. Impulse

    Aufbruch im Osten Bulgariens

    Die Auslands- und Katastrophenhilfe des Bundes Freier evangelischer Gemeinden unterstützt ihre Partner in Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Mazedonien, Moldawien, Albanien, Kosovo und Griechenland. Bulgarien ist das ärmste EU-Land. Seit vielen Jahren pflegt der Bund FeG über die Auslandshilfe eine Partnerschaft mit der Union evangelikaler kongregationaler Gemeinden in Bulgarien. Ein Reisebericht von Jost Stahlschmidt.

  11. Impulse

    Budget: Wer erstellt und wer entscheidet?

    Wenn es ums liebe Geld geht, wird es oft kompliziert: Wer entscheidet über größere Ausgaben, wann muss der Haushaltsplan stehen und sollen zehn Prozent der Spendeneinnahmen an missionarische Projekte weitergegeben werden? Kassiererinnen und Kassierer aus 49 Freien evangelischen Gemeinden haben von ihren Vorgehensweisen berichtet.

  12. Impulse

    Neue Übersetzungstechniken

    Smartphone-App, eigener kleiner Radiosender, Streaming-Angebote, ... Neue Techniken erleichtern das simultane Übersetzen in Gottesdiensten. Wer sich mit der Materie auseinandersetzt, merkt schnell, wie kompliziert das Thema ist. Wir haben in FeGs gefragt, welche Übersetzungstechnik sie nutzen, welches Know-how erforderlich ist und was alles dafür angeschafft werden muss. Die Antworten richten sich vor allem an interessierte Mitarbeitende in den Gemeinden. Wir bitten um Verständnis, dass die Antworten ein gewisses technisches Verständnis voraussetzen.

  13. Impulse

    Völlig neue Gemeindeformen entwickeln

    Sich in die Gedanken- und Erlebniswelt von Menschen heute hineinzu-denken, darum ging es auf der Impulstagung der Inland-Mission (IM). Pastor Matthias Graf (FeG Offenburg) berichtet.

  14. Impulse

    Imke Johannson: Ganz oder gar nicht

    Aus ihrer Liebe zum Dekorieren wurde ein Buch, dann kamen Auftritte im Fernsehen dazu. Lesen Sie, wie Imke Johannson diese Gelegenheiten nutzt, um sich zum christlichen Glauben zu bekennen.

  15. Impulse

    Steve Volke: In Kinder investieren – Die Welt von morgen verändern

    In einer Bibelschule aufgewachsen, als Buchhändler ins Berufsleben gestartet, dann Redaktions- und Verlagsleiter geworden. Heute ist Steve Volke Chef von 20 Angestellten, die sich um notleidende Kinder in armen Ländern kümmern.

  16. Impulse

    Inspiriert weitergehen

    Wichtiger Bestandteil der Pastorentagungen sind Bibelarbeiten. Michael Schröder beschreibt, wie Jesus seine Jünger nach einem erfolglosen Arbeitstag zu neuen Taten ermutigte. Ausgehend davon zieht er Parallelen zum Dienst in der Gemeinde.

  17. Impulse

    Über die Kunst, sich von Gott lieben zu lassen

    Was ist, wenn mich Gottes Liebe nicht mehr bewegt? Oder vom letzten FeG-Jahresthema her gefragt: Was ist, wenn Johannes 3,16 mich nicht mehr motiviert, das Evangelium weiterzusagen? Dann können wir einpacken, oder?

  18. Impulse

    Das Wichtige zuerst

    Im Sommer 2011 entstand das FeG-Leitmotiv „Bewegt von Gottes Liebe bauen wir lebendige Gemeinden“. Die FeG-Bundesleitung sagt in einem Satz, was die Motivation und das Ziel der Bundesarbeit ist. Wie wichtig ein Leitsatz oder ein erster Satz ist, beschreibt FeG-Präses Ansgar Hörsting.

  19. Impulse

    Die Zeit des Mitschwimmens geht zu Ende

    Ehe und Familie werden in unserer Gesellschaft neu definiert. Damit werden christliche Grundüberzeugungen hinterfragt. Pastor Wolfgang Kraska greift in seinem Beitrag die dadurch entstehenden herausfordernden Fragen auf und hilft zur Standortbestimmung.

  20. Impulse

    Angebote und Hilfen für Flüchtlinge - Teil 2

    Wie Beziehungen zu Flüchtlingen entstehen und wie Menschen anderer Kulturen und Religionen einen Platz im Gemeindeleben finden, berichten Verantwortliche aus Freien evangelischen Gemeinden.

  21. Impulse

    Gottschalks Autobiographie

    Wie Entertainer Thomas Gottschalk in den schweren Momenten seiner Karriere reagierte, erfahren Sie im Artikel von Altpräses Peter Strauch über Gottschalks Autobiographie „Herbstblond“. Ebenso was er über den Glauben an Gott und das Sterben von Jesus am Kreuz denkt.

  22. Impulse

    Aktuelle Situation der Christen in China

    Vieles hat sich im „Land der Mitte“ geändert. Ein Beleg dafür ist die gewaltige wirtschaftliche Entwicklung und die Öffnung der Märkte. Können Christen davon profitieren? Welche Chancen ergeben sich dadurch und mit welchen neuen Problemen werden sie konfrontiert?

  23. Impulse

    Zweifel - Habe ich den heiligen Geist?

    Woran kann ein Mensch erkennen, dass Gottes Geist in ihm wohnt? Fast jeder Glaubende wird sich diese Frage schon einmal gestellt haben. Pastor Raphael Vach (33) beschreibt die Gründe, warum so viele Christen in dieser Frage unsicher sind.

  24. Impulse

    Christlich – inklusiv miteinander

    Was tun, wenn die Kinder erwachsen werden und eigentlich ein selbständiges Leben beginnen sollen? Was tun, wenn diese jungen Erwachsenen mit Einschränkungen leben müssen, behindert sind? Was tun, wenn die Eltern keinen geeigneten Platz in einer Wohngruppe finden? Vom Beginn einer mutigen Initiative schreibt eine betroffene Mutter und hofft, dass sie mit ihrem Artikel weitere Unterstützung findet und neue Anstöße gibt.

  25. Impulse

    Verunsicherung durch fremde Menschen und Kulturen

    Stellen Sie sich vor, in Ihrer Gemeinde wären Menschen aus rund 50 verschiedenen Ländern zu Hause! Wie viel Liebgewonnenes würde dadurch infrage gestellt? Wolfgang Kraska beschreibt, wie sich seine Gemeinde und er selbst dadurch positiv verändert haben.

  26. Impulse

    Peter Strauch - Dichter, Lenker und Freund

    Beim Lesen werden Sie merken, dass hier ein Insider schreibt, der wie kein Zweiter die doppelte Begabung Künstler und Führungspersönlichkeit mit ihren Chancen und Herausforderungen versteht und teilt.

  27. Impulse

    Warum wird die Erschaffung des Menschen zweimal berichtet?

    Der Alttestamentler Prof. Dr. Julius Steinberg geht der Frage nach, warum in der Genesis zweimal die Erschaffung des Menschen berichtet wird und wie sich die Texte zueinander verhalten.

  28. Impulse

    Mondliebhaber und Meinungsmacher

    2015 ist das Matthias Claudius-Jahr. Anlässlich des 200. Todestages charakterisiert Pastor Dr. Arndt Schnepper einen der bekanntesten deutschen Dichter als „Mondliebhaber und Meinungsmacher“.

  29. Impulse

    Wer darf im Gemeindehaus feiern?

    Nicht wenige Freie evangelische Gemeinden haben große, helle, bestens ausgestattete Gemeindehäuser. Da ist es vollkommen verständlich, dass sich die Anfragen häufen, ob die Räume auch für Geburtstagsfeiern und Hochzeiten vermietet werden. In CHRISTSEIN HEUTE berichten acht FeGs, an wen sie ihr Gemeindezentrum vermieten und was dabei zu beachten ist.

  30. Impulse

    Breite Koalition für Mission

    Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes gelang es, Vertreter aller größeren Kirchen und Freikirchen Deutschlands zu einem Kongress über Mission zusammen zu holen. Der Kongress unter dem programmatischen Namen „MissionRespekt“ fand vom 27. bis 28. August mit 250 Dauerteilnehmern in Berlin statt.

  31. Impulse

    Kinder im Gottesdienst

    Ob überhaupt und wenn ja, wann schicken wir sie raus? Die Frage nach Kindern im Gottesdienst gehört zu den viel diskutierten Gemeindefragen. Was macht eine Gemeinde, wenn am Anfang des sonntäglichen Gottesdienstes die Kinder den Erwachsenen die Plätze wegnehmen und diese solange stehen müssen, bis die Kindergottesdienste beginnen?

  32. Impulse

    Drei Grunderfahrungen, die neue Energie liefern

  33. Impulse

    Wachsen und Scheitern im Glauben

    Im Teenageralter bin ich zum ersten Mal dem Glauben ernsthaft begegnet. Man sagte mir, dass alle Menschen Sünder seien und die Vergebung durch den Tod Jesu brauchten. Das leuchtete mir ein, und dementsprechend fiel es mir nicht schwer, zu akzeptieren, dass dies auch für mich galt. Ich wusste damals noch nicht viel vom Evangelium – und auch nicht von mir.

  34. Impulse

    Das Deutsche Reinheitsgebot von 1517

    Fast jeder in unserem Land kennt das Deutsche Reinheitsgebot von 1516. Es ist den Deutschen heilig, weil es dabei um etwas besonders Wichtiges geht: die Zusammensetzung des Bieres. Weniger bekannt ist, dass es ein anderes Reinheitsgebot gibt, das mit Luthers Reformation ein Jahr später – also im Jahr 1517 – in Verbindung steht.

  35. Impulse

    Gott ist anders - und seine Gerechtigkeit auch

    Ende letzten Jahres war viel von der Einführung der Autobahn-Maut für PKW die Rede. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich erhitzte das Thema die Gemüter.

  36. Impulse

    Ein Volltreffer Gottes

    So hat der beliebte Musiker Daniel Kallauch seine Überzeugung in einem seiner – inzwischen fast zahllosen – Familienhits ausgedrückt. In "Prosa" gesprochen klingt das so:

  37. Impulse

    Entdeckertour im Lexikon zur Bibel

    Norbert Eugen Jerig hat seinen Frühjahrsurlaub geplant. Weil er über Ostern weg ist und die Karfreitagspredigt verpassen wird, möchte er sich vorab ins Gedächtnis rufen, wie es damals mit dem Tod von Jesus eigentlich zuging.

  38. Impulse

    Bestseller entdeckt

    Wer kennt ihn nicht, jenen Mann mit der etwas näselnden Stimme, akustisch nicht ganz leicht zu verstehen, aber inhaltlich topfit: Gerd Ruge, ein Urgestein des Journalismus, Garant für sorgfältige Recherchen und hohe Qualität. Im Juli 2013 hat er sein jüngstes Buch veröffentlicht, erschienen im Hanser Verlag, Berlin.

  39. Impulse

    Intim mit Gott und dem Partner

    Ein Fleisch werden (1. Mo 2,24)“ — das ist gerade in der Sexualität ein Ziel, das einem nicht in den Schoß fällt, sondern an dem man hart arbeiten muss. Es ist jedenfalls nicht schon dadurch erreicht, dass Eheleute sexuell miteinander verkehren.

  40. Impulse

    Barbara Juliane von Krüdener (Teil 1)

    Im Juli 1813 – also vor 200 Jahren – erscheint eine vornehme adlige Dame mittleren Alters in einer Herrnhuter Brüdergemeine. Das ist eigentlich nichts Besonderes, denn seit der Gründung dieser Gemeinden durch den Grafen Zinzendorf im Jahr 1727 besuchen häufig adlige Personen diese Gemeinden, nicht wenige schließen sich ihnen auch an. Dieser adlige Besuch in der kleinen Gemeinde in Genf, die 1741 durch Zinzendorf höchstpersönlich gegründet worden war, ist aber etwas Besonderes, denn der Dame geht ein Ruf voraus. Nein, nicht nur ein guter, auch ein zweifelhafter.

  41. Impulse

    Scheinfromme Phrasen aufbrechen

    Eine Rezension von Peter Strauch

  42. Impulse

    Barbara Juliane von Krüdener (Teil 1)

    Im Juli 1813 – also vor 200 Jahren – erscheint eine vornehme adlige Dame mittleren Alters in einer Herrnhuter Brüdergemeine. Das ist eigentlich nichts Besonderes, denn seit der Gründung dieser Gemeinden durch den Grafen Zinzendorf im Jahr 1727 besuchen häufig adlige Personen diese Gemeinden, nicht wenige schließen sich ihnen auch an. Dieser adlige Besuch in der kleinen Gemeinde in Genf, die 1741 durch Zinzendorf höchstpersönlich gegründet worden war, ist aber etwas Besonderes, denn der Dame geht ein Ruf voraus. Nein, nicht nur ein guter, auch ein zweifelhafter.

  43. Impulse

    Scheinfromme Phrasen aufbrechen

    Eine Rezension von Peter Strauch

  44. Impulse

    „Ich war ein lebendiger Leichnam“

    So beschreibt sich Sabine Ivens im Rückblick auf das Jahr 2002. Wenn sie heute auf einer Bühne agiert oder mit viel Elan Theaterworkshops gibt, ist sie höchst lebendig.

  45. Christsein Heute

    Gott allein die Ehre!

    Die Ehre Gottes ist für Oskar Achenbach das Wichtigste. „Wer sich rühmen will, der rühme sich des Herrn“ – dieser Bibelvers ist ein Wahlspruch des Pastors, der 1998 nach 41 Dienstjahren in den Ruhestand ging.

  46. Christsein Heute

    Verstehen die Juden die Bibel besser?

    Was sagen eigentlich die jüdischen Bibelausleger zu dieser Stelle? Die haben ja nochmal einen ganz anderen Hintergrund, um die biblischen Aussagen zu verstehen … Solche Aussagen begegnen mir immer wieder einmal, wenn ich in Gemeinden unterwegs bin.

  47. Christsein Heute

    „Lasst uns Menschen machen“

    Die Bibel offenbart uns die Geheimnisse Gottes in einem fortschreitenden Prozess. Abraham oder auch Mose in seiner frühen Zeit wussten über Gott nur sehr wenig.

  48. Christsein Heute

    „Es ist wichtig, den anderen Menschen im Auge zu behalten“

    Das Eingangszitat ist eine Überzeugung von Birgit Thielmann. Die Diplom- Ingenieurin für Architektur arbeitet für einen Verbraucherschutzverein als Bau- und Energieberaterin und ist Fachkraft für barrierefreies Bauen und Wohnen. Wer als gesunder Mensch barrierefreie Räume plant, muss in der Lage sein, in den Schuhen des Anderen zu gehen.

  49. Christsein Heute

    nett und nützlich oder nötig?

    Freikirchliche Pastoren begegnen in den Gemeinden sehr unterschiedlichen Erwartungen und widersprüchlichen Vorstellungen. Je nach Persönlichkeit und Gemeindesituation ist alles drin: vom dummen Jungen, den man herumkommandieren kann bis zum Chef der Gemeinde, dem niemand zu widersprechen wagt.

  50. Christsein Heute

    Mutig moderieren

    Wie Gottesdienste von einer guten Leitung profitieren

  51. Christsein Heute

    Gemeinde mit Vision

    Ein Porträt der „Stami St. Gallen“, eine Freie Evangelische Gemeinde in der Schweiz

  52. Christsein Heute

    Wertvolle Prozesse in der FeG Wetzlar

    Erste Schritte beim Gemeinde-Entdecken

  53. Christsein Heute

    Peter Strauch wird 70

    Peter Strauch wird 70. Jürgen Werth und Ansgar Hörsting gratulieren – jeder auf seine Weise – dem ehemaligen FeG-Präses und früheren Vorsitzenden der Deutschen Evangelischen Allianz. Sie würdigen Ihn als Mann der Einheit, Buchautor, Musiker und Verkündiger von Gottes Wort.

  54. Christsein Heute

    Das griechische Neue Testament

    Im Herbst dieses Jahres erschien die 28. Auflage des „Nestle-Aland“ bzw. des Novum Testamentum Graece. Es ist die wissenschaftliche Handausgabe des griechischen Neuen Testaments. Ihre Bedeutung für die Auslegung kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Deshalb bietet das Erscheinen der 28. Auflage Anlass, auf den grundlegenden Stellenwert des griechischen Grundtextes sowie seine Geschichte einzugehen.

  55. Christsein Heute

    „125 Jahre frohmachende Botschafter Gottes“

    Was hilft die beste Botschaft, wenn sie nicht gehört, verstanden und geglaubt wird?“ Mit diesen Worten umschrieb FeG-Präses Ansgar Hörsting in seiner Festtagspredigt zum 125-jährigen Bestehen des SCM Bundes-Verlags die Aufgabe, der sich die Mitarbeiter des Verlags und der „Stiftung Christliche Medien“ (SCM) Tag für Tag neu stellten.

  56. Christsein Heute

    Maike Ettling aus Tansania

    "Von Gott veränderte Menschen können ihren Lebensstil ändern"

  57. Impulse

    Gottes Liebe zieht Kreise

    Das Kreuz ist seit jeher ein Zeichen des christlichen Glaubens. So auch für uns als Freie evangelische Gemeinden. Wenn wir es als Erkennungsmerkmal nutzen, so ist es nicht nur ein äußeres Symbol, sondern Ausdruck unseres Wesens.

  58. Christsein Heute

    FeG-Opferprojekt „Gemeinden helfen Gemeinden“

    Bekanntlich war der erste Europäer, der Christ wurde, eine Frau: Lydia, die Purpurhändlerin aus Philippi im heutigen Griechenland. Als Händlerin kaufte und verkaufte sie einen Farbstoff, der nur für Vornehme erschwinglich war.

  59. Impulse

    Kommentar zur Präimplantationsdiagnostik

    Der Deutsche Bundestag hat in einer intensiv geführten Diskussion das Für und Wider der Präimplantationsdiagnostik (PID) bewegt und sich am 7. Juli dafür ausgesprochen, dieses Verfahren in Deutschland zuzulassen.

  60. Christsein Heute

    Hat Matthäus das Alte Testament falsch zitiert?

    Da stand er auf und nahm das Kindlein und seine Mutter mit sich bei Nacht und entwich nach Ägypten und blieb dort bis nach dem Tod des Herodes, damit erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat (Hosea 11,1), der da spricht: „Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen“ (Matthäus 2,14-15).

  61. Christsein Heute

    Kirschblüten, Kirchen und Katastrophen

    Im April waren Missionsleiter Erhard Michel und seine Frau Ruth zwei Wochen in Japan unterwegs. Neben Besuchen bei den Missionaren der Allianz-Mission reisten sie auch in das Katastrophengebiet im Norden und hatten viele Begegnungen und Gespräche mit Einheimischen, Pastoren, Einsatzleitern und Menschen auf der Straße.

  62. Impulse

    3 Ausgaben von Christsein Heute kostenlos testen

    Seit der ersten Ausgabe 1893 ist das FeG-Magazin ein wichtiges Bindeglied zwischen unseren Gemeinden. Und wir sind überzeugt: Diese Zeitschrift lohnt sich.

  63. Christsein Heute

    „Gelitten unter Pontius Pilatus ...“

    Es gibt nur wenige Menschen, deren Name man noch nach zweitausend Jahren kennt. Es sind in der Regel Kaiser, Feldherren oder große Denker, die ganze Epochen geprägt haben. Pontius Pilatus gehört ganz sicher nicht dazu. Sein Taktieren zwischen den unterschiedlichen Interessen, von denen er gesteuert wird, lässt ihn nicht gerade als großen Staatsmann, als beeindruckende Persönlichkeit erscheinen.

  64. Christsein Heute

    Wie unsere Missionare die Katastrophe in Japan erleben

    Es wäre schon komisch, jetzt wieder Japan zu verlassen, nachdem wir erst seit ein paar Wochen wieder hier sind“, sagt Jörg Eymann. Er und seine Frau Dorothea arbeiten seit vierzehn Jahren als Missionare der Allianz-Mission in Japan. Durch eine Krankheitszeit waren sie viele Monate in Deutschland und sind erst im Februar dieses Jahres wieder zurückgekehrt. „Aber wenn es Gottes Wille ist“, fügt Jörg hinzu, „dann gehen wir, und dann ist es gut so.“

  65. Christsein Heute

    Leben heißt unterwegs sein

    Jeder Tag, jeder Reise, auch jedes Projekt hat ihre Höhe- und Tiefpunkte, besteht aus bestimmten Phasen, die durchlaufen werden. So auch das Leben. Vorbereiten, aufbrechen, gehen, pausieren, durchhalten, zurückblicken, ankommen - immer und immer wieder.

  66. Impulse

    Lust am Auswendiglernen

    Wie die Bibel ein Brunnen für die Seele werden kann

  67. Impulse

    Ein Unwort?

    Keine Frage, wer sich an das Thema Gemeindezucht heranwagt, betritt ein gefährliches Terrain. Wolfgang Kraska entwickelt aufgrund der biblischen Texte Leitlinien für eine verantwortliche Gemeindepraxis.

  68. Impulse

    Ideen für 2011

    Die Bibel ist Gottes Wort. Sie ist nicht einfach ein Buch unter vielen, das mit anderen ausgetauscht werden könnte. Darum gilt sie für Christen seit alters her als „Heilige Schrift“. Wer sie liest, teilt die Erfahrung, die schon der Jünger Petrus mit den Worten Jesu machte: „Herr, zu wem sollten wir gehen? Nur du hast Worte, die ewiges Leben schenken“ (Johannes 6,68).

  69. Impulse

    Was ist denn das?

    Vom Gummibegriff zu einem spannungsreichen und farbigen Bild. Im seinem neuen Buch "Lass dich fallen und flieg" geht Christof Lenzen der Frage nach, wie Christen ihren Glauben voller Kraft und doch mit Leichtigkeit leben können. Für CHRISTSEIN HEUTE fasst er einige wichtige Gedanken zusammen.

  70. Impulse

    Heiligung - ein lebenslanger Prozess

    In dieser Reihe führt Wolfgang Kraska in biblische Elementarfragen ein. Komplizierte Sachverhalte finden hier eine verständliche und interessante Erklärung.


Christsein heute

... alles, was
Freie evangelische
Gemeinden bewegt!


Jetzt bestellen


Service

Der FeG-Shop

Bücher & anderes aus dem FeG-Kosmos:


Zum Shop>>>

Immer wieder inspirierend

Bleiben Sie auf dem Laufenden


Regelmäßig über neue Projekte aus dem Bundes-Verlag informiert werden und Infos und Inspiration aus der Redaktion abonnieren.


 

Kontakt zur Redaktion

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann klicken Sie doch bitte hier.

Lust auf mehr?

Weitere Zeitschriften aus dem Bundes Verlag

Informieren Sie sich hier über weitere Zeitschriften und Angebote des Bundes-Verlags.

 

© 2017 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Kontakt