» christsein-heute.de 

 

Leitbild Familie

Redaktionsgespräch mit Anke Kallauch, Martin Gundlach und Ansgar Hörsting

Was ist Familie?

Hörsting: Wenn ein Brief bei uns zu Hause ankommt, adressiert an „Familie Hörsting“, ist das für mich etwas befremdlich, weil wir keine Kinder haben. Aus meinem Gefühl heraus fehlt etwas.

Kallauch: Das ist auch mein Gefühl. Ein Ehepaar ist ein Ehepaar. Und eine Familie ist ein Schutzraum, in dem Kinder groß werden können.

Gundlach: Für mich ist Familie meine Frau und meine Töchter, aber auch meine Eltern, also die Herkunftsfamilie. Aber wenn man die Frage nach Familie im Sinne einer Definition beantworten soll, dann gehören für mich Kinder dazu. Das kann in einer Ehe sein, das kann auch in einem Kontext von Alleinerziehenden sein. Vor allem wünsche ich mir, dass Familien für andere offen sind und nicht nur bei sich selbst bleiben. Ich glaube, dass unsere Familien Ankerplatz für Kinder werden können, die selbst zwar Eltern haben, aber kein echtes Familienleben erfahren.

Kallauch: Genau das erleben wir. Wir haben einen jungen Mann, der von seiner Mutter alleine erzogen wird, mit in den Urlaub genommen. Wir haben das bewusst so gemacht, dass er zusammen mit meinem Mann Feuer machte und Essen kochte.

Ist Familie eine menschliche Erfindung oder können wir von einer göttlichen Stiftung der Ehe und Familie – von einer biblischen Ableitung – sprechen?

Gundlach: Eine menschliche Erfindung ist es nicht. Wir starten am Anfang der Bibel nämlich mit einem Mann und einer Frau, und dem Auftrag: „Seid fruchtbar und mehret euch“ – schafft Raum für Kinder! Diese Linie können wir im Alten Testament weiterziehen. Dabei treten wir natürlich auch auf sehr unterschiedliche Familienformen, die nicht unserem heutigen Verständnis entsprechen – und wohl auch keine Idee Gottes waren.

Kallauch: Ich glaube auch, dass Familie in der Polarität der Geschlechter angelegt ist.

Hörsting: Für mich ist entscheidend, dass Jesus in Matthäus 19 die Schöpfungsgeschichte zitiert und das zum Leitbild macht – und dadurch die Ehe als Stiftung Gottes deklariert.

Gundlach: Gerade im Neuen Testament  wird aber auch deutlich, dass Familie nicht alles ist. Jesus selbst war Single, Paulus vermutlich auch. So wenig wie ich möchte,dass Familie abgewertet wird, möchte ich, dass Familie überhöht wird. Es gibt viele Lebensmodelle, viele Singles, Kommunitäten, das freiwillige Zölibat, in denen Menschen zufrieden sind. Das sind Lebensformen die durchaus ihre biblische Genese haben.

(...)

Den vollständigen Artikel können Sie in der aktuellen Christsein-Heute nachlesen.


Noch keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben


Christsein heute

... alles, was
Freie evangelische
Gemeinden bewegt!


Jetzt bestellen


Service

Der FeG-Shop

Bücher & anderes aus dem FeG-Kosmos:


Zum Shop>>>

Kontakt zur Redaktion

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann klicken Sie doch bitte hier.

Lust auf mehr?

Weitere Zeitschriften aus dem Bundes Verlag

Informieren Sie sich hier über weitere Zeitschriften und Angebote des Bundes-Verlags.

 

© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Datenschutz - Kontakt