» christsein-heute.de 

 


Liederdichter, Prediger, Autor und Altpräses

45 Jahre prägte Peter Strauch in unterschiedlichen Funktionen den Bund Freier evangelischer Gemeinden: als Leiter der Bundes-Jugendarbeit, Bundespfleger und Präses. Mitte März kommt seine fast 600 Seiten umfassende Autobiografie auf den Markt. Im April wird ihm vom Historischen Arbeitskreis des Bundes-Verlages und des Bundes FeG der Neviandt-Preis verliehen. Das zusammen war Anlass, Peter Strauch diese Ausgabe von CHRISTSEIN HEUTE zu widmen. Den Auftakt bildet ein ausführliches Interview. Die Fragen stellte Redaktionsleiter Dietrich Ebeling.

PETER STRAUCH ALS LIEDERDICHTER

Wie viele Lieder haben Sie geschrieben?

Es werden zirka 180 Liedtitel sein. Wobei ich manchmal nur den Text oder auch – seltener – nur die Melodie geschrieben habe.

Welches Ihrer Lieder ist Ihr Lieblingslied?

Das wechselt. Eins meiner Lieblingslieder ist gar nicht so bekannt geworden. Ich schrieb es vor etwa 40 Jahren, als ich noch Leiter der Jugendarbeit im BFeG war. Es beginnt: „Herr, so oft hab ich dich gebeten ...“ In den ersten vier Strophen geht es um das Thema „Schuld und Versagen“, in den sich anschließenden zwei Strophen um den Zuspruch der Gnade Gottes und in der Schlussstrophe um eine neue Hingabe an ihn.

Wann und wo kommen Ihnen Texte und Melodien in den Sinn?

Oft in eher schwierigen Zeiten, wenn ich unter Spannung stehe oder niedergeschlagen bin. Lieder wie: „Meine Zeit steht in deinen Händen“ und „Jesus, wir sehen auf dich“ haben diesen Hintergrund. Manchmal, wie bei „Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne“, war auch ein Bibelwort der Auslöser. Es gibt auch Auftragslieder: „Herr, du gibst uns Ho” nung“, habe ich für einen FeG-Kongress in Bochum geschrieben und den Titel: „Kommt atmet auf, ihr sollt leben“, für die erste ProChrist-Evangelisation 1993 in Essen. Zum ProChrist-Einsatz in Bremen im Jahr 2000 entstand der Titel: „Gott ist da“ (Singt ein Lied von Gott).

Kann man mit frommen Liedern Geld verdienen? Bekommen Sie sogenannte Tantiemen für Ihre Lieder?

Ja. Und das muss ja auch so sein. Im Gegensatz zu mir müssen viele Autoren und Liedkomponisten davon leben.

Den vollständigen Artikel können Sie in der Ausgabe 03/15 Christsein-Heute nachlesen.


Noch keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben


Christsein heute

... alles, was
Freie evangelische
Gemeinden bewegt!


Jetzt bestellen


Service

Der FeG-Shop

Bücher & anderes aus dem FeG-Kosmos:


Zum Shop>>>

Kontakt zur Redaktion

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann klicken Sie doch bitte hier.

Lust auf mehr?

Weitere Zeitschriften aus dem Bundes Verlag

Informieren Sie sich hier über weitere Zeitschriften und Angebote des Bundes-Verlags.

 

© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Datenschutz - Kontakt