» christsein-heute.de 

 


Gottschalks Autobiographie

Wie Entertainer Thomas Gottschalk in den schweren Momenten seiner Karriere reagierte, erfahren Sie im Artikel von Altpräses Peter Strauch über Gottschalks Autobiographie „Herbstblond“. Ebenso was er über den Glauben an Gott und das Sterben von Jesus am Kreuz denkt.

Die langsam heraufdämmernde Erkenntnis, dass auch mir keine ewige Jugend beschert ist, teile ich mit allen Vertretern des Showgewerbes“, schreibt Thomas Gottschalk. Vielleicht war das einer der Gründe für ihn, jetzt unter dem Titel „Herbstblond“ (!) seine Autobiographie herauszugeben, die seit drei Monaten auf dem Markt ist. Es ist ein aufschlussreiches Buch über das Leben einer Person, die man ansonsten vor allem von glanzvollen Auftritten im Fernsehen kennt. Thomas Gottschalk lädt dazu ein, ihm einmal „unter die Schminke“ zu schauen, und sein Buch gibt dazu reichlich Gelegenheit. Wir erfahren etwas über die Welt jenseits von „Wetten, dass..?“, er schreibt über seine ersten öŽffentlichen Auftritte, über die Begeisterung, die er von Anfang an dabei empfand und die schließlich dazu führte, dass er nach dem ersten Lehrerexamen sein Studium abbrach, um ganz in die Medienwelt einzusteigen. Er war wohl selbst überrascht, wie schnell es ihm dabei gelang, sein Publikum um den Finger zu wickeln: „Ich stürzte mich furchtlos in jede Unternehmung dieser Art, ob im Bierzelt, auf der Freilichtbühne; was Lampenfieber bedeutete, wusste ich nicht.“ Gottschalk schreibt wie er spricht: Locker, flockig und leicht. Er gehört zweifellos zu den Leuten, denen flotte Sprüche zuzufliegen scheinen. Wie er selbst bekennt, sind sie nicht das Produkt sorgfältiger Vorbereitung, sondern kommen ihm meist spontan. Überhaupt läuft er in unvorhersehbaren Situationen zur Höchstform auf. Folgerichtig bereiten ihm vor allem Live-Sendungen das größte Vergnügen. Allerdings merkt er dazu auch selbstkritisch an: „Die Schattenseite dieses schnellen Erfolgs war, dass ich den Eindruck bekam, meine Spontanität würde eine vernünftige Vorbereitung überfl üssig machen. Ich schluderte mich einfach durch ...“

Den vollständigen Artikel können Sie in der Ausgabe 08/15 Christsein-Heute nachlesen.


Noch keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben


Christsein heute

... alles, was
Freie evangelische
Gemeinden bewegt!


Jetzt bestellen


Service

Der FeG-Shop

Bücher & anderes aus dem FeG-Kosmos:


Zum Shop>>>

Kontakt zur Redaktion

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann klicken Sie doch bitte hier.

Lust auf mehr?

Weitere Zeitschriften aus dem Bundes Verlag

Informieren Sie sich hier über weitere Zeitschriften und Angebote des Bundes-Verlags.

 

© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Datenschutz - Kontakt