» christsein-heute.de 

 


Ehre sei Gott in der Höhe - Weihnachten als Fenster zum Himmel

Mit dem weihnachtlichen Lobgesang der Engel öffnet Jürgen Grün ein Fenster zum Himmel und holt das Lob Gottes in den Alltag von normalen Menschen, die sonst nicht im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

Noch vor einigen Jahrzehnten gehörte es für viele Menschen zum Standard, sich zu brüsten: „Ich glaube nur das, was ich sehe!“ Merkwürdig, wo diese Überzeugung hergekommen ist. Denn gestimmt hat das noch nie. Heutzutage ist die Wissenschaft auf dem Stand zu sagen: Die nicht-sichtbaren Wirklichkeiten und die Geheimnisse der Schöpfung im Kleinen wie im Großen werden umso mehr, je tiefer man forscht. Und die Wissenschaft glaubt inzwischen, dass hinter dem bisher Unsichtbaren noch viel mehr verborgen ist, als wir überhaupt erahnen können. Vielleicht reichen nicht mal unsere kühnsten Ahnungen an die unsichtbaren und unerforschten Wirklichkeiten heran.

ENGEL ALS FENSTERÖFFNER GOTTES
Wundert es uns, dass das Leben, die Welt und die Weltgeschichte Fenster zwischen irdener und überirdischer Realität aufweisen, die über die Begrenzungen des Verstehbaren hinausweisen? Zum Beispiel die Verlinkung in die himmlische Welt an Weihnachten, die zumindest bis zu den Boten der großartigen Nachricht reicht: den Engeln. Mitten in die Alltäglichkeit des sozial abgehängten Hirten auf den Feldern Bethlehems bricht ein Lichtstrahl des Himmels, öffnet sich ein Fenster für eine Botschaft, die weit über den Ort und die Zeit, ja weit über das irdische Leben hinausweist. Lichtwesen des Himmels verkündigen die existenzielle Berührung Gottes mit dieser Welt, die in einem kleinen Kind erfahrbar wird. Abseits der großen Tribünen und Paläste dieser Welt berührt Ewigkeit die Zeit. Aber die Unscheinbarkeit dieses Ereignisses einer Hinterhofgeburt bedarf eines tieferen Einblickes hinter den Vorhang des Irdischen. Dieses Kind hat ein Geheimnis, es ist ein Geheimnis, das viele Menschen so nicht mehr erahnen, geschweige denn kennen. Aber die Engel kennen dieses Geheimnis der Geheimnisse. Sie staunen, sie jubeln, sie beten den ewigen, heiligen und gnädigen Gott an: den Schöpfer des Himmels und der Erde, den Vater der Liebe, den Herrn der Welt. Dieser kommt und nimmt menschliche Gestalt an, um die Menschen aus ihrer verlorenen Gottesferne zu retten.


Noch keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben


Christsein heute

... alles, was
Freie evangelische
Gemeinden bewegt!


Jetzt bestellen


Service

Der FeG-Shop

Bücher & anderes aus dem FeG-Kosmos:


Zum Shop>>>

Immer wieder inspirierend

Bleiben Sie auf dem Laufenden


Regelmäßig über neue Projekte aus dem Bundes-Verlag informiert werden und Infos und Inspiration aus der Redaktion abonnieren.


 

Kontakt zur Redaktion

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann klicken Sie doch bitte hier.

Lust auf mehr?

Weitere Zeitschriften aus dem Bundes Verlag

Informieren Sie sich hier über weitere Zeitschriften und Angebote des Bundes-Verlags.

 

© 2017 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Kontakt