» christsein-heute.de 

 


Neustart im Kindergottesdienst

Irgendwie passt alles nicht mehr: Die Mitarbeiter können den Anforderungen, die der bisherige Kindergottesdienst an sie stellt, nicht mehr gerecht werden. Besonders das „Plenum“ liegt vielen Mitarbeitenden nicht. Auch die Kinder kommen nicht mehr gern. Was können wir mit unseren bestehenden Ressour-cen tun und was ist für uns und unsere Kinder dran? Anke Kallauch hat den Neustart in der Wuppertaler FeG begleitet.

Wie ein zu groß gewordenes Kleidungsstück fühlte sich der KiGo der FeG Wuppertal-Ronsdorf an, und die Mitarbeiter wollten den „Reset-Knopf“ drücken. Noch mal neu denken, von alten Mustern („Das haben wir schon immer so gemacht“) Abschied nehmen und eine Form finden, die zu heute passt und die mit guten Inhalten gefüllt werden kann.

KINDER BETEILIGEN, MITARBEITERN RAUM GEBEN
Wir treffen uns einen ganzen Samstag und nehmen alles unter die Lupe. Wie viele Kinder kommen, welche Mitarbeiterin macht welche Aufgabe gern? Welche Abläufe und Elemente des Sonntagmorgens gefallen uns gut, welche gar nicht? Wie kommunizieren wir miteinander? Läuft das gut? Jeder Mitarbeitende ist hier mit seiner Sichtweise gefragt. Dann treten wir einen großen Schritt zurück und träumen. Was wäre ein wirklich toller Kindergottesdienst, wenn Zeit, Geld, Räumlichkeiten und die Erwartungen anderer keine Rolle spielen würden? Ein Sonntagmorgen, auf den sich Kinder, Mitarbeitende und Eltern freuen? Wir schreiben alles auf, was zu einem solchen Kindergottesdienst dazugehört. Was wollen wir weitergeben? Auf welche Art und Weise wird das vermittelt? Was trauen wir Kindern zu? In welcher Atmosphäre geschieht das? Was demotiviert die Mitarbeitenden und wie bringen sie das ein? Welches Verhältnis hat der KiGo zur Gesamtgemeinde und wie werden Kinder von den Erwachsenen gesehen? Damit können wir weiterdenken. Der eingedampfte Satz, der alles zusammenfasst, gibt uns die Richtung vor: „Kinder sollen stärker beteiligt werden als bisher.“ Mitarbeiter sollen nicht überfordert werden, sondern vor allem Raum dafür bekommen, mit den Kindern über ihren Glauben zu reden. Wir wollen keine „Show“ für Kinder machen, sondern ihnen helfen, im Glauben und in der Gemeinde ein Zuhause zu finden.


Noch keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben


Christsein heute

... alles, was
Freie evangelische
Gemeinden bewegt!


Jetzt bestellen


Service

Der FeG-Shop

Bücher & anderes aus dem FeG-Kosmos:


Zum Shop>>>

Kontakt zur Redaktion

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann klicken Sie doch bitte hier.

Lust auf mehr?

Weitere Zeitschriften aus dem Bundes Verlag

Informieren Sie sich hier über weitere Zeitschriften und Angebote des Bundes-Verlags.

 

© 2018 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Datenschutz - Kontakt