» christsein-heute.de 

Von Michael Schröder


Bibel, Blut und Organspende

Im damaligen Verständnis war das Blut Träger des Lebens und wurde in anderen Religionen und Kulten besonders verehrt. Wer das Blut von Tieren in sich aufnahm, der konnte sich – so die Vorstellung – damit auch deren Eigenschaften aneignen. Um diese Praktiken beim Volk Israel zu verhindern, werden hier die strengen Auflagen für den richtigen Umgang mit Blut gemacht. Überhaupt durchzieht ein Grundgedanke die gesamten Ausführungen in diesem Abschnitt des Buches: Es soll unter allen Umständen verhindert werden, dass die Menschen anderen Göttern opfern. Dazu gehören unangemessene sexuelle Handlungen (3. Mose 18), die ebenfalls von anderen Völkern z. B. bei der Ausübung ihres Kultes bekannt waren. Das Volk Gottes hingegen soll sich der Beziehung zu seinem Gott entsprechend verhalten, und so werden anstößige Praktiken verboten, das spiegelt sich ebenfalls im Rat des Jakobus wider.

Das Verbot, Tierblut zu verzehren, findet sich an mehreren Stellen des Alten Testaments. Meist wird es nicht weiter begründet. Hier in 3. Mose 17,11 wird darauf verwiesen, dass das Blut der Tiere als Sühnemittel bestimmt ist. Durch die Versprengung des Blutes im Heiligtum wird die durch die Sünde des Menschen entstandene Trennung von Gott wieder überwunden (siehe dazu auch die eindrucksvolle Schilderung des großen Versöhnungstages ein Kapitel zuvor). Dieser Vers kann als „Summe der kultischen Sühne-vorstellung“ (Bernd Janowski) betrachtet werden. Da das Blut eine versöhnende Wirkung hat, ist es dem Menschen entzogen, er darf darüber nicht verfügen.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Ausgabe 02/19 in CHRISTSEIN HEUTE.


Noch keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben


Christsein heute

... alles, was
Freie evangelische
Gemeinden bewegt!


Jetzt bestellen


Service

Der FeG-Shop

Bücher & anderes aus dem FeG-Kosmos:


Zum Shop>>>

Kontakt zur Redaktion

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann klicken Sie doch bitte hier.

Lust auf mehr?

Weitere Zeitschriften aus dem Bundes Verlag

Informieren Sie sich hier über weitere Zeitschriften und Angebote des Bundes-Verlags.

 

© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Datenschutz - Kontakt